Chronik der Leichtathletik

 

Unsere Abteilung Leichtathletik wurde im Jahre 1947 u. a. durch Rudi Nierlein gegründet. Er wurde durch viele ehrenamtliche Helfer unterstützt und konnte so den Grundstein für eine erfolgreiche Abteilung legen.

In den 50ziger bis 70ziger Jahren erzielten die Leichtathleten viele gute Leistungen und hatten einen entsprechenden Ruf in Hessen und im süddeutschen Raum. Der Höhepunkt dieser Zeit war die Teilnahme von Renate Gärtner bei den Olympischen Spielen in München 1972. Sie wurde 13. im Hochsprung.

In den 80ziger und 90ziger Jahren setzten Pia Weitzel und Ingmar Horschig die Erfolgsbilanz der SG Schlüchern auf Landesebene fort. Auch konnte man eine starke Mädchen-Mannschaft vorweisen: Die Schülerinnen B wurden Hessenmeister im DSMM-Entscheid (Foto von links nach rechts: Sabine Desch, Birgit Kreher, Dorothee Anhalt, Annegret Henrich, Karen Nierlein, Angelika Neumann, Susanne Heilmann, Annette Schönherr, Anja Ullrich und Pia Weitzel).

 

 

Einen großen Beitrag zum Erhalt und Erfolg der Abteilung leisteten in der Vergangenheit Elfriede Priesz, Harry (Ernst) Gärtner, Luise Meister und Anja Ullrich durch ihre fleißige und unermüdliche Arbeit als Trainer und Abteilungsleiter. Diese Arbeit führen derzeit Ewald Heckmann, Heike Müller, Dirk Löwe und Frank Eckhardt weiter. Sie werden tatkräftig unterstützt von den Jugendlichen Lisa Müller, Anica Chudzian, Constanze Meiritz und Benedikt Möller, die insbesondere die Jüngsten der Abteilung spielerisch an die Leichtathletik heranführen. Unsere Leichtathletikgruppe zeichnet sich besonders im Jugendbereich durch einen starken Zusammenhalt aus. Sie sind der Rückhalt der Abteilung. Wenn Not am Mann ist, sind die Jugendlichen immer bereit, bei der Betreuung der Schülerinnen und Schüler einzuspringen. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Über die ersten Jahre unserer Abteilung wurde in den letzten Festschriften bereits berichtet. Wir wollen hier im Jahr 1989 anschließen.

Zur Zeit lassen die Erfolge unserer Athleten auf Kreis- und Regionalebene bis hin zu hessischen Meisterschaften auf eine hoffnungsvolle Zukunft blicken. Hier sind vor allem Mario Böhm, Constanze Meiritz, Lisa Müller, Michael Pohl, Sven Vesmanis, Thomas Beier, Aleksi und Jaakkima Rösler zu nennen. Sie, die zahlreichen Schüler- und Jugendgruppen, sowie einige Seniorensportler trainieren an drei Tagen in der Woche und bereiten sich so auf die jeweiligen Meisterschaften und Sportfeste vor.

Ein Wendepunkt in Bezug auf die Trainings- und Wettkampfbedingungen war die Sanierung des Sportplatzes Auwiese, der nun über eine wettkampfgerechte Kunststoffbahn verfügt. Am 05.07.1997 fand die Übergabe statt. Seither wurden zahlreiche Wettkämpfe auf Kreisebene aber auch auf Landesebene ausgerichtet.

 

Erfolge der Schlüchterner Athleten auf hessischen, süddeutschen und deutschen Meisterschaften, bzw. Europa- und Weltmeisterschaften:

 

1989

  • Pia Weitzel wird jeweils sechste bei den deutschen Jugendmeisterschaften über 100 und 200 m
  • Pia Weitzel wird bei den hess. Meisterschaften Juniorenmeisterin im 100-m-Sprint und A-Jugendmeisterin über den 200-m-Sprint         
  • die Mannschaft der weibl. Jugend A wird Hessenmeister beim DJMM in Gießen (Annegret Henrich, Nicole Kohlhepp, Annette Schönherr, Ramona Uffelmann, Pia Weitzel,  Dorothee Anhalt,  Anja Ullrich, Karen Nierlein, Simone Krafft)
  • die Mannschaft der Schüler C wird bei den Hessenmeisterschaften der DSMM in Seeheim Vizemeister (Andres Heckmann, Markus Müller, Lars Damaske, Jan Frischkorn, Sebastian Merkel, Jonas Engel, Nils Ohly, Alexander Jäkel, Florian Roth, Jens Gröninger)

 

1990

 

  • Pia Weitzel wird bei den hess. Meisterschaften in der Halle in Hanau Hessenmeisterin über 60 m bei den Frauen und Jugendmeisterin über die 200 m
  • Pia Weitzel wird deutsche Jugendmeisterin in der Halle in Dortmund über die 400 m in 54,40 s.
  • Katrin Roth belegte bei den hess. Schülermehrkampf-Meisterschaften in Darmstadt den dritten Platz - und damit die Qualifikation für die  deutschen Meisterschaften
  • Herbert Karrasch  wird Vizemeister bei den hess. Seniorenmeisterschaften über 5000 m der Klasse M 55 in Egelsbach
  • Pia Weitzel wird sechste bei den deutschen Jugendmeisterschaften über 400 m in Heibronn
  • Herbert Karrasch wird Neunter bei den deutschen Seniorenmeistersch. in Bad Homburg über 5000 m in der Klasse M 55
  • Pia Weitzel wird hess. Juniorenmeisterin über 100 m und 200 m im Kasseler Auestadion
  • die B-Schülerinnen belegen beim hess. DSMM-Endkampf  in Frankfurt den zweiten Platz (Eva Goltz, Christina (Tina) Goltz, Anja Brand, Katharina Föller, Inga Krisp und Frederike Hillgärtner)
  • Die weibl. Jugend A belegte beim hess. DJMM-Endkampf in Frankfurt Platz drei (Pia Weitzel, Annegret Henrich, Nicole Kohlhepp, Anja Ulrich und Annette Schönherr)
  • Die B-Schüler belegten beim hess. DSMM-Endkampf in Bad Homburg Platz zwei (Lars Damaske, Marcus Müller, Jens Müller, Jan Frischkorn, Andreas Heckmann, Alexander Jäkel, Nils Ohly, Jonas Engel, Florian Roth und Sebastian Merkel)

 

Am 01.03.1991 fand der Wechsel vom Leichtathletik-Kreis Fulda zum Kreis Gelnhausen statt

 

1991

  • Katrin Roth wird 16. bei den deutschen Block-Mehrkampf-Meisterschaften in Illertissen bei Ulm

 

1992

  • Andreas Heckmann wird Vizemeister bei den hess. Meisterschaften in Wiesbaden im Achtkampf der A-Schüler
  • Katrin Roth wird bei den hess. B-Jugendmeisterschaften in Marburg Vizemeisterin im Weitsprung
  • Die A-Schülerinnen belegten beim hess. DSMM-Endkampf in Groß-Gerau den dritten Platz (Eva Goltz, Christina Goltz, Christine Winkler, Katharina Föller, Inga Krisp und Frederike Hillgärtner)

 

1993

  • Katrin Roth - Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften in Alzenau im 100-m-Hürden-Sprint

 

1995

  • Andreas Heckmann wird dritter bei den hess. B-Jugendmeisterschaften in Wiesbaden im Hochsprung

 

1996

  • Thomas Bühl belegt bei den hess. Blockwettkämpfen in Heusenstamm in der Altersklasse M 12 im Block Lauf den dritten Platz

 

1997

  • Ingmar Horschig wird hess. Vizemeister in Hanau im Dreisprung in der Klasse M 15 in der Halle
  • Ingmar Horschig wird hess. Meister in Bad Camberg im Dreisprung der Klasse M 15

 

1998

  • Thomas Bühl wird Dritter bei den hess. Hallenmeisterschaften der A-Schüler im Weitsprung in Stadtallendorf
  • Ingmar Horschig wird im Dreisprung bei den hess. B-Jugendmeisterschaften in Wetzlar Vizemeister
  • Dirk Löwe wird bei den hess. Senioren-Meisterschaften im 100-m-Sprint der M 30 Vizemeister
  • die Mannschaft  (Ingmar Horschig, Frank Eckhardt und Hans-Georg Schröder) gewinnt bei den hess. Mehrkampf-Meisterschaften in Friedberg im Zehnkampf den Vizemeistertitel

  • Hans-Georg Schröder – Teilnahme an den Deutschen B-Jugendmeisterschaften in Berlin im 100-m-Sprint
  • Renate Gärtner wird bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Konstanz im Hochsprung der Klasse W 45 Vizemeisterin
  • Dirk Löwe wird beim gleichen Wettkampf in der Klasse M 30 im 100-m-Sprint Siebter
  • Bei den süddeutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften in Nieder-Olm belegte Heike Müller in der Klasse W 30 den vierten, Michaela Lauer den siebten, Bianca Lotz den achten und Kerstin Herber den zehnten Platz sowie in der Klasse W 35 Barbara Beier den achten und Sibylle Rink den neunten Platz was in der Mannschaftswertung Platz vier und fünf bedeutete
  • Ebenfalls in Nieder-Olm fanden die hess. Senioren-Mehrkampfmeisterschaften statt, wobei Heike Müller den dritten Platz belegte und die Mannschaft  (Heike Müller, Barbara Beier und Michaela Lauer) den zweiten Platz belegte

 

1999

  • Ingmar Horschig wird Hessenmeister bei den Hallenmeisterschaften in Hanau im Dreisprung der B-Jugend
  • Renate Gärtner wird bei den Hallen-Europameisterschaften in Malmö in der Klasse W45 Europameisterin mit europäischem Hallenrekord über 1,50 m
  • die Mannschaft (Ingmar Horschig, Frank Eckhardt und Thomas Bühl) belegt bei Hess. Mehrkampf-Meisterschaften in Bad-Sooden-Allendorf im Zehnkampf den dritten Platz
  • Renate Gärtner wird bei den hess. Seniorenmeisterschaften in Wetzlar in der Klasse W 45 Hessenmeisterin im Hochsprung und Vizemeisterin im Kugelstoßen
  • Dr. Barbara Beier wird beim gleichen Wettkampf in der Klasse W 35 jeweils Vizemeisterin im Hochsprung und Kugelstoßen
  • Ingmar Horschig wird Hessenmeister im Dreisprung in Rüsselsheim bei der B-Jugend und hess. Vizemeister im Stabhochsprung
  • Renate Gärtner wird Deutsche Meisterin im Hochsprung in der Klasse W 45 in Schweinfurt
  • Die Mannschaft (Dr. Barbara Beier, Heike Müller und Michaela Lauer) wird bei den süddeutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften in Nieder-Olm im Fünfkampf der Klasse W 30/35 Vizemeister
  • Die Mannschaft (Heike Müller, Michaela Lauer und Bianca Lotz) wird ebenfalls in Nieder-Olm in der Klasse W 30 im Fünfkampf Hessenmeister
  • Renate Gärtner wird in Nieder-Olm im Fünfkampf der Klasse W 45 hess. Vizemeisterin 

 

2000

  • Ingmar Horschig wird Vizemeister bei den hess. Hallenmeisterschaften der A-Jugend in Frankfurt-Kalbach im Dreisprung
  • Renate Gärtner wird in Friedberg Hessenmeisterin im Hochsprung der Klasse W 45
  • Heike Müller wird ebenfalls in Friedberg im Hochsprung der W 30 hess. Vizemeisterin
  • Auch Sibylle Rink wird im Hochsprung der W 40 hess. Vizemeisterin
  • Die A-Jugend-Mannschaft (Frank Eckhardt, Julian Gärtner und die B-Jugendlichen Thomas Bühl, Stefan Roth und Henning Müller) wird Hessenmeister im Fünfkampf bei den hess. Mehrkampf-Meisterschaften in Saulheim
  • Katrin Gerlach wird Vizemeisterin bei den hess. Meisterschaften der weibl. Jugend A im Dreisprung in Fulda
  • Ingmar Horschig wird Dritter ebenfalls in Fulda beim Dreisprung der männl. Jugend A
  • Ingmar Horschig und Lisa Eckhardt – Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften im Dreisprung
  • Dirk Löwe wird bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Ludwigshafen im 100-m-Sprint in der Klasse M 35 Siebter
  • Bei den süddeutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften (Fünfkampf) in Nieder-Olm wird Gisela Kohlhepp in der Klasse W 50 Dritte, Heike Müller in der Klasse W 35 Vierte, Michaela Lauer in der Klasse W 30 Fünfte und Sibylle Rink in der Klasse W 35 Neunte – die Mannschaft (Müller, Lauer und Rink) belegt in der Klasse W 30/35 den dritten Platz

 

2001

 

  • Heike Müller wird bei den hess. Seniorenmeisterschaften in Hanau in der Klasse W 30 in der Halle Dritte im Hochsprung
  • Sibylle Rink wird im gleichen Wettkampf in der W 40 im 60-m-Sprint und im Hochsprung Dritte
  • Gerlinde Bogner wird hier in der W 40 im Hochsprung Zweite
  • Michael Pohl wird Dritter bei den hess. Schülermeisterschaften im Blockwettkampf in Baunatal im Block Sprint/Sprung der Schüler M 12
  • Thomas Bühl wird Dritter bei den hess. B-Jugend-Meisterschaften in Reinheim im Weitsprung
  • Renate Gärtner wird Vierte bei den Senioren-Weltmeisterschaften in Brisbane (Australien) im Hochsprung in der Klasse W 45

 

2002

  • Katrin Gerlach wird Dritte bei den hess. Hallenmeisterschaften in Stadtallendorf im Dreisprung der Frauen
  • Martin Kaufmann – Teilnahme an den süddeut. Meisterschaften der Schüler in Homburg über 1000 m

 

2005

  • Mesut Nayir wird hess. Hallenmeister über 1000 m der Schüler M 14 in Frankfurt-Kalbach
  • Mesut Nayir wird hess. Vizemeister bei den Crossmeisterschaften in Trebur der Schüler M 14
  • Micheal Pohl wird bei den hess. B-Jugend-Meisterschaften in Gelnhausen Dritter im 100-m-Sprint
  • Mesut Nayir wird in Fulda Hessenmeister über 1000 m der Schüler M 14
  • Micheal Pohl – Teilnahme an den deutschen B-Jugend-Meisterschaften in Braunschweig im 100-m-Sprint (nur knapp den Endlauf verfehlt)
  • Mesut Nayir wird Zehnter bei den deutschen Schülermeisterschaften in den Blockwettkämpfen in Rhede im Block Lauf der Schüler M 14

 

2008

  • Dirk Löwe wird hess. Hallenmeister in Hanau im 60-m-Sprint in der Klasse M 40

 

2009

  • Dirk Löwe wird hess. Hallenmeister in Stadtallendorf im 60-m-Sprint der Klasse M 40
  • Dirk Löwe wird bei den deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren in Düsseldorf Fünfter im 60-m-Sprint der M 40
  • Dirk Löwe wird bei den hess. Seniorenmeisterschaften in Bad Homburg Dritter im 100-m-Sprint der M 40

 

2009

  • Mario Böhm wird Dritter bei den hess. A-Jugend-Meisterschaften in Alsfeld im Dreisprung
  • Constanze Meiritz wird als A-Schülerin bei den hess. Meisterschaften der B-Jugend in Baunatal im Dreisprung Dritte

 

Mario Böhm und Constanze Meiritz

 

  • Die Mannschaft (Mario Böhm, Johannes Beier, Benedikt Möller, Jan-David Kallies, Mehmet Durukan und Georg Kraft) wird bei den A-Jugend-Mehrkampfmeisterschaften in Darmstadt im Fünfkampf Zweiter

 

 

Die vielen vierten und weitere Endkampfplätze auf Hessenmeisterschaften konnten hier nicht erwähnt werden. Ebenfalls die vielen hervorragenden Platzierungen auf Regional- und Kreisebene.

 

Auch nach einem anstrengenden Zehnkampf können die Athleten noch lachen!

 

 

Ein Teil des Nachwuchses der Abteilung Leichtathletik beim Herbstsportfest der SG Schlüchtern.

 

 

 

An dieser Stelle nutzen wir die Gelegenheit, allen Trainern, Kampfrichtern, Helfern sowie den Athleten und deren Eltern für die tatkräftige Unterstützung zu danken.