Erster Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb durchgeführt

 

Mit dem Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb U 8/U 10 des Leichtathletik-Kreises Gelnhausen/Schlüchtern hat in Salmünster eine besondere Premiere stattgefunden. Der kindgerechte Wettbewerb soll die Kinderleichtathletik im Kreis fördern.

 

alt

 

Nach dem Testwettkampf im Vorjahr nahmen nun zwölf Teams aus sechs Vereinen am ersten offiziellen Wettkampf teil. Vom Gastgeber TV Salmünster hervorragend organisiert wuselte es nur so auf der Sportanlage Münsterberg. Über 100 Jungen und Mädchen kämpften an den über das ganze Sportfeld angelegten Spielstationen um gute Zeiten und Punkte.
Je vier Disziplinen und zum Abschluss ein Tandem-Team-Biathlon (Laufen-Werfen-Laufen) hatten die originell benamten Teams zu bewältigen. Der jüngere Jahrgang U 8 musste einen 30-Meter-Sprint, Schlagwurf, 30-Meter-Hindernis-Sprint-Staffel über Bananenkisten und ein Hoch-Weitsprung absolvieren. Für die Altersgruppe U 10 standen 40-Meter-Sprint, Wechselsprünge, 40-Meter-Hindernis-Staffel und Medizinball-Stoßen auf dem Programm.

Der TV Salmünster war mit zwei zweiten Platzen (U 8 und U 10) erfolgreich. Das Salmünsterer U-8-Team „Die Dinosaurier“ belegte den zweiten Platz in der Gesamtwertung: (zweiter Platz im Sprint/erster im Ballwurf/zweiter im Hoch-Weitsprung/erster in der 30-Meter-Hindernis-Sprint-Staffel). Im Biathlon hat Jan-Luca Bös sehr gut abgeräumt, und Elias Pfahls war als sehr schneller Läufer unterwegs. Dem Team Dinosaurier gehörten an: Elias Pfahls, Sofie Friker, Luna-Sophie Fritzsche, Jan-Luca Bös, Finja Mohr, Laura Hansmann, Robert Czaplok, Mia-Lynn Menzel und Paul Schlauch.

Tobias Buchhold glänzt

Mit zwei Teams war der TV Salmünster bei den U 10 am Start. „Die Bären“ mit Cecil Briel, Pauline Czaplok, Tamina Weiß, Kevin Kleinhens, Henry Pfeifer, Felix Dill, Alessiajoy Menzel, Max Chytron, Marvin Essel, Linus Röll und Laura Spielmann wurden Achte in der Gesamtwertung. „Die Wildkatzen“ des TV Salmünster mit Marie Lammert, Tobias Buchhold, Jonas Harner, Jonah Eder, Fabio Lauer, Sarah Sislak, Imke Benz und Laurenz Grössl belegten den tollen zweiten Platz in der Gesamtwertung. Hier glänzten Tobias Buchhold als schnellster Sprinter (6,5 Sekunden) und Jonas Harner bei den Wechselsprüngen, Medizinballstoß und Sprint (6,9 Sekunden). Beim Tandem-Team-Biathlon ging das Team Wildkatze mit zehn Sekunden Vorsprung (9:58 Minuten) als klarer Sieger hervor. „Die Kinder hatten jede Menge Spaß“, resümierte hernach Trainerin Kirsten Sinsel.

Die Schlüchterner „Pinguine“ wurden im Wettkampf der U 10 Dritter. Die besten Leistungen im 40-Meter-Sprint zeigten Konimba Niaose (7,0 Sekunden) und Mira Baus (7,3). Das Team wurde im Sprintwettbewerb Vierter. Im Medizinball-Stoß gelangen Niaose sowohl mit dem rechten als auch mit dem linken Arm (Zone elf und zweimal Zone zehn getroffen) sehr gute Stöße. Fred Basermann traf mit dem rechten Arm zweimal in die Zone zehn. Trotzdem kam man über Rang acht nicht hinaus.

Bei den Wechselsprüngen wurden die Pinguine der SG Schlüchtern sogar Zweiter unter acht Teams. Wiederum war Konimba Niaose die herausragende Springerin (5,31 Sekunden) gefolgt von Mira Baus (6,06). In der 40-Meter-Hindernis-Sprint-Staffel wurde man Fünfter. Beim Tandem-Biathlon liefen Johanna Baus und Haakon Pallares, Mira Baus und Pia Kubin, Frederik Basermann und Konimba Niaose ein starkes Rennen. Als Dritter im Klassement des Tandem-Biathlons sicherte sich Schlüchtern den dritten Platz in der Gesamtwertung.

 

 

Entnommen aus den Kinzigtal Nachrichten 

http://www.fuldaerzeitung.de/sport/kinzigtal/Kinzigtal-Erster-Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb-durchgefuehrt;art133,619106,H