HLV nominiert Föller, Rösler und Rösler in den Landeskader
Bei der offiziellen Nominierungsfeier des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV) in Wehrheim/Taunus wurden acht Talente aus dem Leichtathletikkreis Gelnhausen-Schlüchtern für den Landeskader nominiert. Von der SG Schlüchtern (SGS) wurden Charlotte Föller, Aleksi Rösler und Jaakkima Rösler in den Hessenkader berufen.
 
alt
 
Die erneute Berufung in den Landeskader sind das logische Ergebnis der erbrachten Leistungen und Erfolge in der Saison 2014. Für die drei SGS-Athleten war es in der Tat ein überaus erfolgreiches Jahr: Die Weichersbacher Nachwuchssportlerin Charlotte Föller errang bei der deutschen Schülermeisterschaft die Silbermedaille über 300 Meter Hürden.
 
Jaakkima Rösler holte sich Bronze bei den deutschen Jugendmeisterschaft über 400 Meter Hürden, und sein Zwillingsbruder Aleksi platzierte sich als Fünfter der deutschen Jugendmeisterschaft über die klassische Stadionrunde. Außerdem errang die 4-x-400-Meter-Staffel der SGS den nie für möglich gehaltenen vierten Platz bei der deutschen Jugendmeisterschaft und hat sich für das nächste Jahr sogar einen Podestplatz zum Ziel gesetzt. Für die SG Schlüchtern war 2014 das bisher erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte.
 
Der Vizepräsident des Hessischen Leichtathletik-Verbandes Klaus Schuder und der Referent Leistungssport Michael Siegel begrüßten die Athleten und überreichten die Ernennungsurkunden an insgesamt rund 170 hessische Top-Leichtathleten.
 
Der Landestrainer für den Bereich Lang- und Hürdensprint, Robert Schieferer, begrüßte auch die drei Talente aus dem Bergwinkel und betonte, dass der Trainingsaufbau über die nächsten Jahre so geplant werde, dass die Teilnahme an internationalen Einsätzen mittelfristige Zielstellung sei. Dass die Röslers beispielsweise bereits im nächsten Jahr für eine Staffelteilnahme der DLV-Auswahl zur Jugend-EM berufen werden könnten, nannte er „ambitioniert, aber machbar", denn die bisherige Entwicklung und die Trainingswerte ließen eine weitere Leistungssteigerung erwarten. Für Charlotte Föller sieht die Planung vor, dass sie 2016 an der U-18-EM teilnehmen soll. Alle drei wollen sich nächstes Jahr zunächst auf nationaler Ebene beweisen. Medaillen bei den deutschen Meisterschaften sind das erklärte Ziel. 
 
http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/3185674/regional-sport+kinzigtal/hlv-nominiert-foller-rosler-und-rosler-in-den-landeskader